Happiness Atlas

Glück ist überall.


Mit der Studie „Happy Frankfurt“ leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Happiness Atlas Projekt (www.happiness-atlas.com) der Happiness Research Organisation (www.happiness-research.org).

Der internationale Happiness Atlas gewährt Einblicke in das tatsächliche Leben („Time-Use“) und Erleben („Happiness Time-Use“) von Menschen auf der ganzen Welt.

Wo sind die Menschen am glücklichsten? Welche Orte oder Regionen sind besonders lebenswert? Und was können wir daraus lernen, um mehr Menschen zu einem glücklicheren Leben zu verhelfen?

Glück ist subjektiv. Und doch sichtbar.

Die Faktoren, die für das Glück des Einzelnen eine Rolle spielen, sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Durch eine wissenschaftlich basierte Smartphone-App zur Erhebung des subjektiven Wohlbefindens kann das Glücksempfinden in verschiedenen Situationen des Alltags gemessen werden („Happiness Time-Use“). So ist es möglich, das tägliche Leben und die Gefühlswelt der Menschen unter die Lupe zu nehmen und in einer interaktiven „Weltkarte des Glücks“ sichtbar zu machen.

Aus den erhobenen Daten lassen sich objektive Erkenntnisse für eine menschenorientierte Politik ableiten, die den Fokus auf bessere Lebensbedingungen und das individuelle Wohlbefinden der Einwohner richtet. Für eine glücklichere, gesündere und leistungsfähigere Gesellschaft.

Möchten auch Sie dazu beitragen, unsere Welt menschlicher und lebenswerter zu machen? Helfen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an unserer internationalen Studie.

Happiness Profile

Der interaktive Atlas zeigt allgemeine Tendenzen für einzelne Länder, Regionen oder Städte. Zusätzlich können aus den wissenschaftlichen Daten Profile verschiedener Bevölkerungsgruppen erstellt und nach diversen Kriterien gefiltert werden, z.B. nach Alter, Geschlecht, Herkunft, Wohnort oder Beruf.

So erhalten Sie eine Übersicht über anonymisierte Happiness Profile bestimmter Personengruppen und können sich anschauen, wie andere Menschen ihre Zeit verbringen ‒ und wie glücklich sie sich dabei fühlen.

Profile

Studienverlauf

01

Happiness Analyse per App

02

Veröffentlichung des Happy Frankfurt Atlas und der Happiness Profile

03

Planung von Interventionen

04

Evaluation von Interventionen

Smartphone applicaiton

Happiness Analyser

App ins Glück!

Über unsere weltweit einzigartige Smartphone-App Happiness Analyser haben Sie die Möglichkeit, an der internationalen Studie zum subjektiven Wohlbefinden teilzunehmen und Ihre eigenen Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen.

Die Teilnahme erfolgt selbstverständlich anonymisiert und unter Einhaltung strengster Datenschutzrichtlinien.

Der Happiness Analyser ist kostenlos verfügbar für Computer, Smartphone und Tablet (Windows, Android und iOS Betriebssysteme).

Android app on Google Play  in Kooperation mit

Wie funktioniert es?

Sie nutzen täglich die „Happy Frankfurt“-App. Damit messen wir Ihr subjektives Wohlbefinden in verschiedenen Situationen Ihres Alltags und dokumentieren, wie und mit wem Sie Ihre Zeit verbracht haben ‒ und wie zufrieden Sie dabei waren.

Und was haben Sie davon?

Erstellen Sie Ihr persönliches Glücksprofil und erfahren Sie mehr über Ihr eigenes Glück:

  • Wie glücklich bin ich?
  • Was macht mich glücklich?
  • Und was sollte ich vielleicht anders machen, um ein glücklicheres und sinnerfülltes Leben zu führen?

Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zum angestrebten politischen und gesellschaftlichen Wandel: Von der leistungsorientierten Wohlstands-Gesellschaft hin zu einer leistungsfähigen „Wohlfühl“-Gesellschaft, in der das Glück und Wohlbefinden des Einzelnen eine wichtige Rolle spielt.

Denn, wer emotionale Unterstützung, Wertschätzung und Beteiligung erfährt, ist stressresistenter, motiviert und engagiert. Ganz entscheidende Voraussetzungen für ein glückliches und sinnstiftendes Leben - und nicht zuletzt auch für mehr Produktivität und nachhaltige Wirtschaftskraft.

Whitepapers

Proposal

Poster

Forschungspartner und Kooperationen der
Happiness Research Organisation

  • Prof. Dr. Ruut Veenhoven Erasmus University Rotterdam
  • Prof. Dr. Ronnie Schöb Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Jürgen Schupp DIW / SOEP
  • Prof. Dr. Rhonda Phillips Purdue University
  • Prof. Dr. Richard Lucas Michigan State University
  • Prof. Dr. Marc Hassenzahl Folkwang Universität der Künste
  • Prof. Dr. Grit im Brahm Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind Bergische Universität Wuppertal
  • Prof. Dr. Carmelo Vazquez Complutense University of Madrid
  • Prof. Dr. Martin Kocher Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Prof. Dr. Seung Jong Lee Seoul National University
  • Prof. Dr. Youngwha Kee Soongsil University
  • Prof. Dr. Young-Chool Choi Chungbuk National University
  • PD Dr. Ralf Klamma RWTH Aachen University
  • Dr. Martijn Burger Erasmus University Rotterdam
  • Dr. Susana Garcia Diez Statistisches Bundesamt
  • Dr. Clemens Hetschko Freie Universität Berlin
  • Dr. Oliver Haas Corporate Happiness
  • Dr. Michael Derntl RWTH Aachen University
  • Dr. David Richter DIW / SOEP
  • Dr. Scott Cloutier Arizona State University
  • Dr. Bernd M. Lindenberg
  • Dr. Ilona Bürgel
  • Dr. Eckart von Hirschhausen
  • Martijn Hendriks Erasmus University Rotterdam
  • Kathi Wachnowski Ruhr-Universität Bochum
  • Randall J. Birnberg M.A.
  • Michael Tomoff

Kontaktformular

Name darf nicht leer sein

Geben sie bitte eine Email-Adresse an

Nachricht sollte nicht leer sein

Grafenberger Allee 342 | 40235 Düsseldorf | Germany

(+49) 211 641 360 81 (Mo-Fr: 10-17Uhr)

info@happiness-research.org